Freitag, 20. November 2015

Meine Rezension zu: Das Dschungelkind

Sabine Kuegler, das "Dschungelkind" erzählt hier in  einer sehr offenen, bildhaften Art und Weise ihre Kindheitserlebnisse und Erfahrungen im Dschungel.
Inmitten eines längst vergessenen Stammes  von Ureinwohnern  in West-Papua, lebt sie mit ihren Eltern und ihren zwei Geschwistern und verbringt dort die meist Zeit ihrer Kindheit.
Die Fayu, ein  Stamm ohne jegliche Zivilisation, voller Brutalität, inmitten erbarmungsloser Tiere und wilder, gewaltiger Natur.
Doch für sie ist der Dschungel die Liebe auf den ersten Blick und mit ihrer vorurteilsfreien Kinderseele  saugt sie regelrecht das Leben dort ein.
Angst kennt sie nicht, die erfährt sie erst, als sie mit 17 Jahren auf ein Schweizer Internat geschickt wird um ihren Schulabschluss zu machen.
Das Heimweh nagt an ihr und der "Kulturschock" ist nur schwer zu verkraften.
Der Dschungel ruft nach ihr, ja wird vielleicht ihr ganzes Leben nach ihr rufen, sie ist verloren zwischen den Kulturen.

Dieses Buch hat mich schwer beeindruckt. 
Man erfährt unheimlich viel Wissenswertes über die Natur, die Eingeborenen, Sitten und Gebräuche dieses bis dahin unentdeckten Stammes von "Kannibalen".
Das Buch enthält tolle, sehr private Bilder (teils sogar auf farbigen Hochglanzpapier) die alles nochmal eindrucksvoll untermalen.
Auch die ganze geografische Lage wird super erklärt und skizziert.
Die Lebensgeschichte dieser wundervollen, sehr starken Familie liest sich wie ein spannender Abenteuerroman und ganz und gar nicht wie eine langweilige Biografie.

Ich kann dieses Buch nur sehr empfehlen,  es gibt einem doch zu denken wie oberflächlich teilweise die sogenannte "Zivilisation " ist und wie einfach doch die Suche nach Zufriedenheit sein kann. 
Es blieb dabei nicht aus, das eine oder andere Tränchen  zu verdrücken.

Zitat:"Als wir wieder zum Haus zurückkehrten, wurde mir einmal mehr Papas Lebensprinzip klar, das Grundprinzip seiner Arbeit: dass die Liebe stärker ist als der Hass und dass wir nicht durch große Worte, sondern nur durch unsere Lebensweise, unser eigenes Verhalten, die Herzen dieser Menschen ändern können."

Das Dschungelkind, Sabine Kuegler

Meine Bewertung: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️



Taschenbuch: 352 Seiten; 12,99€   
Kindle Edition:    9,99 €
Verlag: Knaur TB; Auflage: Knaur TB (1. Mai 2006)
Sprache: Deutsch






Keine Kommentare: