Donnerstag, 3. Dezember 2015

Meine Rezension zu: Das mit dir und mir

Dem Klappentext nach zu urteilen, bin ich von einer typischen Teenage-Love-Story ausgegangen, was sich aber als Irrtum heraus gestellt hat. 
Die beiden Hauptprotagonisten Skinny und Pascal stecken mitten in der Pubertät, doch beide belastet ein familiärer Schicksalsschlag an dem sie sehr zu knabbern haben.  Es werden zwei sehr tiefgründige Themen  im Buch behandelt,  daher würde ich es schon eher  als Jugendrama bezeichnen. 

Die zarte Teenagerliebe, die sich zwischen beiden entwickelt, wird dadurch auf eine harte Probe gestellt, da  beide nicht so recht wissen, wie sie damit umgehen sollen.
Skinny, die trotz ihrer rebellischen Phase sehr einsam ist und keine Freunde hat, und  Pascal eher der nachdenkliche Typ, begegnen sich zum ersten Mal in einem kleinen Plattenladen.
Durch die Liebe zur Musik kommen sich beide ganz vorsichtig näher.
Doch als Pascal das erste Date platzen lässt, herrscht erstmal Funkstille.

Das Buch verbreitet durchweg eine leichte Melancholie, die den Leser mitleiden lässt.
Es ist abwechselnd aus der Ich-Perspektive der beiden Teenager geschrieben und sehr einfach zu lesen.

Ich persönlich hätte mir mehr tiefgründige Dialoge zwischen Skinny und Pascal gewünscht, das hätte das Buch perfekt gemacht. In meinen Augen steht die erste Liebe zwischen den beiden doch sehr im Hintergrund.

Das Cover passt gut zur Geschichte und ich finde es optisch sehr gut gelungen.
Die Gesamtlänge des Romans ist ideal für junge Leser, sehr locker und leicht zu lesen.

Meine Bewertung : ⭐️⭐️⭐️ plus


Taschenbuch: 224 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Dezember 2014); 9,95 €
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 342378282X
ISBN-13: 978-3423782821
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 14 Jahre




























Keine Kommentare: