Samstag, 26. Dezember 2015

Meine Rezension zu: Grenzenlose Liebe


Grenzenlose Liebe, aus der Asche  geboren

Wäre es nicht schön manchmal in eine andere, schönere Welt zu verschwinden?
Die alltäglichen Sorgen hinter sich zu lassen?
Deutschland in der Nachkriegszeit.
Anna hat alles verloren. In der Nacht als die Bomben über ihre Stadt fielen, verschont sie das Schicksal, doch geblieben ist nur die Erinnerung an ihr früheres, sorgenfreies Leben.
Ihre Eltern sind tot und ihr Elternhaus gibt es nicht mehr.
Das Schicksal wollte daß sie im Keller des kleinen Spielzeugladens ihrer Eltern die Nacht überlebt.
Es ist alles andere als einfach, denn zwischen den Trümmern beherrschen Armut und Hunger den Alltag.
Gemeinsam mit Peter, ihrem väterlichen Freund versucht sie sich mit hamstern und Tauschhandel über Wasser zu halten.

Täglich nimmt sie stundenlange Fußmärsche in Kauf um wenigstens ein bisschen was zum essen zu haben.
Als sie dem charmanten Alexander im Wald begegnet, werden sie beide durch den Nebel in eine wunderschöne, geheimnisvolle Paralellwelt  gezogen.

Sind Anna und Alexander verloren? Was hat sie hierhergezogen und warum erinnert sie das alles an ihren merkwürdigen Traum, der sie Nacht für Nacht quält?
Alexander ist für sie ein Fremder, was weiß er? Und vor allen Dingen, wie kommen sie wieder zurück?

Die Geschichte erinnert mit einem Hauch an "Narnia", hat jedoch ihren ganz eigenen Charme.
Die fantasievolle, faszinierende Welt ist voller Geheimnisse und magischer Wesen.
Die Autorin verbindet die reale Welt wundbar mit der Fantasiewelt, in der uns nicht nur Pixies begegnen, sondern auch noch eine böse Magierin ihr Unwesen treibt. 

Die Geschichte ist in einer neutralen Erzählperspektive geschrieben und schreitet in einem langsamen Tempo voran. Alles wird sehr ausführlich beschrieben, sodass keine Unklarheiten zurück bleiben. Am Ende der Geschichte kommt es zu einer Steigerung die mit einem klassischen Showdown endet. 

Es handelt sich hierbei um die neue redigierte Auflage der Romane „Unter dem Feuer“ & „Aus der Asche“.

Eine romantische, empfehlenswerte Fantasygeschichte  für Leser ab 12.

Meine Bewertung: ⭐️⭐️⭐️⭐️


  • Format: Kindle Edition, 2,99€
  • Dateigröße: 2730 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 547 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verlag: Bookshouse (13. Dezember 2015)









Keine Kommentare: