Sonntag, 13. Dezember 2015

Meine Rezension zu : Shadow Falls Camp Band 1

Unterhaltsamer Fantasyroman für junge Leser ab 12 Jahren

Am Anfang geht die Geschichte für meinen Geschmack etwas zäh los, und ich habe etwas gebraucht um mich einzulesen. 



Zur Story: Kylie, eigentlich ein ganz normaler Teenager, wäre da nicht immer dieses komische Gefühl und ihre Albträume, aus denen sie jede Nacht schweißgebadet aufwacht.
Was ihre Eltern dazu veranlasst sie regelmäßig zum Seelenklempner zu schicken.
Sie fühlt sich wie ein Freak und als ihre Eltern sich schließlich trennen wollen, taucht auch noch dieser komische Stalker auf, den seltsamerweise nur Kylie sehen kann.
Doch es kommt noch schlimmer! Als sie auf einer Party angeblich mit Drogen in Verbindung gebracht wird, stecken sie ihre Eltern in ein Camp für schwer erziehbare Jugendliche.
"Shadow Falls Camp" indem es von "Freaks" nur so wimmelt.
Gibt es Vampire, Werwölfe, Hexen, Feen usw. wirklich? Oder ist das alles nur Einbildung?
Kylie muss selbst heraus finden ob sie eine Gabe besitzt, oder einfach nur geisteskrank ist.
Natürlich kommt in dieser paranormalen Romance-Fantasy-Geschichte die Liebe nicht zu kurz und es gibt eine verwirrende Dreiecksgeschichte, wie sie Teenager oft erleben.

Die Nebenrollen in diesem Buch sind sehr schön ausgearbeitet, was für mich ein absoluter Pluspunkt ist. Jedes Kapitel endet mit einem Cliffhänger, der die Spannung konstant erhält.
Trotzdem ist manches durchaus vorhersehbar, keine außergewöhnliche Story, jedoch sehr unterhaltsam und kurzweilig geschrieben.

Ich habe es fast in einem Rutsch durchgelesen.

Ein perfektes Buch für Teenager und im Herzen jung gebliebene Leser.
Es handelt sich hier um Band 1 einer Reihe von bisher 5 Bänden (o.G.)


Meine Bewertung: ⭐️⭐️⭐️⭐️


Taschenbuch: 512 Seiten, 9,99 €
Kindle Edition: 9,99 €
Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 2 (21. August 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3596190452
ISBN-13: 978-3596190454





Kommentare:

Clary Herondale hat gesagt…

Schöne Rezi, ich fand die Shadow Falls Bücher auch super, wobei ich dir aber Recht geben muss, denn etwas außergewöhnliches sind sie nicht. Für zwischendurch hatte ich aber durchaus meinen Spaß an dem Buch 😊 Bei mir ist es nur auch so, dass wenn ich die Typen nicht so gut finde, macht es mir allgemein etwas weniger Freude, das Buch zu lesen (natürlich gehe ich nicht nur danach). Derek war mir zu... hm, elfenhaft... Lucas mochte ich lieber, aber er war auch nicht sooo toll :D
Weißt du was ich meine? Geht es dir vll. manchmal selber so?
Viel Spaß bei den Folgebänden 😉

LG, Clary

Themagcialworldofbooks hat gesagt…

Danke liebe Clary <3

Auf jeden Fall! Mein Favorit war auch Lucas, aber noch ist der Funke nicht ganz über gesprungen. Bin gespannt ob sich das noch ändert.
Deshalb nur "4" Sterne
Ist auf jeden Fall noch steigerungsfähig, bin auf Band 2 gespannt.

Liebe Grüße