Samstag, 30. April 2016

Autoreninterview mit Katie S. Farrell







                 *klick* zu Katie's Autorenseite



1. Gibt es etwas, das dich besonders zum Schreiben inspiriert?

So wie sich Autoren, die lustige oder kritische Texte schreiben, viele Ideen beim Beobachten der Menschen in ihrer Umgebung holen, so sind es bei mir eher deren Schicksale und Lebenswege. Ich kann es im Nachhinein immer sehr schwer sagen, wo ich die Idee zu einem Buch herhabe. Ein Gedankenblitz, beim Joggen oder Reiten weitergesponnen, wird zu einer Story. Meine Faszination für fremde Länder und andere Sprachen sind auch ganz entscheidend.

2. Steckt in deinen Protagonisten ein bisschen Persönlichkeit von Menschen aus deinem Umfeld?

Eher weniger vermute ich. Dafür finden Familie und Freunde einiges von mir in "Sammy" oder "Jolene", auch wenn ich es nicht unbedingt geplant hatteErin dagegen hat mit Teddy das durchgemacht, was ich mit meinem Sohn erleben musste. Beide Jungs haben ihre Krankheit gut überstanden, auch wenn die Mamas etwas dünnhäutiger geworden sind.

3. Dein Lieblings-Schreibplatz ist wo?

Im Sommer auf dem Balkon, ganz klar! (s. Foto Schreib-Oase)

4. Hattest du schon Schreibblockaden? Bzw. was tust du dagegen?

Meine Schreibblockaden sind eher Erschöpfungszustände aus meinem Hauptjob. Ich habe zähneknirschend gelernt, dass ich in Extrem-Phasen dann das Schreiben nach hinten schieben und an meine Gesundheit und Entspannung denken muss. Danach sind die Batterien wieder aufgefüllt und meine Tastatur klappert fröhlich. Ich freue mich unglaublich auf Juni, weil ich mir jetzt endlich erlauben kann, zusätzlich zum Wochenende und den Abendstunden einen ganzen Tag für das Schreiben zu verplanen und damit meiner Fantasie den nötigen Raum zu geben.

5. Frühaufsteher oder Nachteule? Zu welcher Tageszeit schreibst du am liebsten?

Ganz egal, wann immer ich ausgeruht bin. Nach einer ruhigen Nacht, einer kleinen Siesta oder abends, wenn alles im Haus ruhig ist und ich am nächsten Tag nicht früh raus muss (oder manchmal auch trotzdem).

6. Welches Land fasziniert dich am meisten?

Unmöglich zu sagen – sorry. Sehr beeindruckt haben mich Kenia und Sri Lanka, ich liebe den Gardasee, die Balearen und Griechenland. Ach ja, und auf die Malediven will ich unbedingt noch einmal.

7. Sind deine Bücher auch in anderen Sprachen erschienen?

Nein, so berühmt bin ich leider (noch?) nicht.

8. Was ist deine Lieblings-Eissorte?

Das ist jetzt ganz leicht zu beantworten: Malaga, wegen der Rum-Rosinen. ;)

9. Bist du auch ein Bücher-Suchti wie die Meisten von uns hier?

Ja, meine tägliche Krux: Lesen oder Schreiben? Bin ich sehr erschöpft, wird ein Buch nach dem anderen verschlungen, vorzugsweise solche, die ich kenne und liebe, weil sie mich mehr entspannen.

10. Hast du ein Lieblingsbuch, eines das du schon mehrfach gelesen hast?

Eins? Einen ganzen Schrank voll – ich bin eine treue Seele. Lieblingsbücher, hm: Die Quinn-Saga von Nora-Roberts, wirklich alles von Suzan Elizabeth Philipps, Harry Potter, die Krimiserie von Jan Burke(super spannend) – also bunt gemischt.

11. Stadtmensch oder Landei?

Landei, das gerne Ausflüge in Städte macht, den Trubel genießt und sich nach einigen Stunden, spätestens Tagen auf ein einsames Joggen im Sonnenuntergang zuhause freut.

12. Wer ist dein Lieblings-Hotti ? *grins

Tja, auch hier ganz verschiedene Typen, angeführt allerdings von Channing Tatum (wenn er nicht gerade einen dusseligen Polizisten spielt) und Robert Downey Jr.die Hübschen wie Ben Barnes und Aidan Turner, aber auch die harten Typen wie Daniel Craig, Sean Bean und Liam Neeson. (Mein Mann fängt gerade an, nach ihnen zu googeln, hihi)

13. Wo kann man dich als Nächstes antreffen?

Privat: Wenn endlich dauerhaft Sommer ist, in einem Café in unserem schönen, mittelalterlichen Wasserburg am Inn oder in der Hängematte auf meiner Terrasse.
Beruflich: Nach meinen diesjährigen Eindrücken mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit nächstes Jahr auf der Buchmesse Leipzig und mit ein bisschen Glück vorher schon auf einer Lesung. Alles dazu findet ihr aber dann sicher auf meiner Website (www.katiesfarrell.com) oder bei facebook www.facebook.com/katiesfarrell).

14. Möchtest du deinen Lesern/Fans noch etwas sagen? 

Ich freue mich, dass meine Bücher so gut ankommen, und halte gern Kontakt mit euch über social media. Und wenn ich den ein oder anderen einmal persönlich z. B. auf der Messe kennenlernen darf – sehr, sehr gerne!

Vielen Dank auch, Bianca, dass du mich für dein Interview und das Gewinnspiel ausgewählt hast.

Katie




*********************************************************************************
Liebe Katie, vielen Dank für deine Zeit und ganz besonders für dein tolles Buch das ich unter meinen Followern verlosen darf!

Wo? Teilnehmen könnt ihr ab 1.5. in den Beiträgen auf Facebook oder hier auf dem Blog. :-)

Bianca

Mittwoch, 20. April 2016

Lesetagebuch zu "THE CLUB" von Lauren Rowe


                                                             *klick* zum Piper Verlag

OMG!
Heute kam meine Einladung zum Club.
Ja genau, D E R  C L U B
Was mich dort erwartet könnt ihr bald live miterleben.
Bleibt dran!

Freitag, 22.04. circa 15:00 Uhr

Puh, es ist mir doch noch gelungen den Mädels von der Post das Buch aus den Händen zu reißen.
Schnell nach Hause geflitzt und das Päckchen aufgerissen, schon blitzt mir ein pinkfarbener, glänzender Buchrücken entgegen.
Wow, das Cover sieht hammermäßig gut aus, wild und exotisch und trotz der weiblichen pinken Note, sieht es sehr edel aus.
Der Titel springt mir 3D mäßig entgegen.
Ich bin extrem gespannt auf den Inhalt! Es wird hot, hot, hot!


Schaut mal....verliebt bin





















17:00 Uhr
Handy aus ...check
Hausarbeit erledigt...check
Kaffee...check

......bitte nicht stören--> Lesemodus

PS: ich halte euch auf dem laufenden

17:21 Uhr.....also wirklich Jonas, du bist ganz schön eingebildet! Bücherwürmer können durchaus auch sehr sexy sein. Stimmt doch, oder?

What? Was zum Teufel ist "pansexuell"....lol
Spätestens jetzt sollte euch klar sein, das es sich um einen Erotikroman handelt!

18:00 Uhr

Hihi, das wird noch lustig werden zwischen den beiden Protas, mal sehen wer hier wen checkt.
Sarah ist eine Realistin und weiß genau was sie will.

Tztztz...da hat aber jemand leicht Feuer gefangen. Sarah gibs ihm!
Das Spiel beginnt. :)

Jonas....ganz ruhig Brauner!

19:56 Uhr

Klischees? Jetzt seid mal nicht so kleinlich damit. Das gehört hier schließlich rein!

21:30 Uhr

Mein Fazit:
Bis jetzt gefällt mir das Buch sehr gut. Trotz vieler Klischees eine Story mit Biss. Am besten gefällt mir das Sarah kein "Dummchen" ist.

Achtung Spoilergefahr beim weiterlesen

Gewinnernominierung

Der/Die Nomierte für den Lostopf der Blogtour "Der Kuss des Raben" wurde von mir soeben per Mail benachrichtigt. Bitte melde dich so schnell wie möglich bei mir!

Danke

Bianca von The magicalworld of books germany

Sonntag, 17. April 2016

Willkommen zur Blogtour "Der Kuss des Raben"

Raben - schlaue Vögel, schlechter Ruf! Was steckt wirklich dahinter?











Hallo, schön das ihr da seid! Ich möchte euch heute mal ein bisschen über den wahren Munin erzählen.





Raben gehören zur Gattung der Singvögel, man sieht sie überall. Sie sind nicht gern allein und sie bilden schon in jungen Jahren richtige Freundschaften aus, die viele Jahre halten können.
Wenn sie ihre wahre Liebe gefunden haben, leben sie monogam und erst nach dem Tod ihres Partners schauen sie sich nach Ersatz um.

Trotz das es nur "Vögel" sind, haben sie eine Intelligenz entwickelt, die mit dem Stand eines 5-7jährigen Kindes vergleichbar ist. Sie beobachten stets ihre Umwelt, handeln überlegt und ziehen ihre Schlüsse aus dem was sie beobachten. Raben sind die ersten Vögel, die beim Gestikulieren beobachtet wurden. Sie nehmen zum Beispiel einen Gegenstand in den Schnabel und erregen so die Aufmerksamkeit ihrer Artgenossen. Möchten sie eine Nuss knacken, legen sie sie einfach auf die Straße und warten bis ein Auto darüber fährt.

Es ist wissenschaftlich nachgewiesen das Raben voraus planen und ihre Beute für schlechte Zeiten verstecken, das machen sie sehr geschickt und achten immer darauf nicht gesehen zu werden. Sie gaukeln ihren Artgenossen vermeintliche Verstecke vor, um sie absichtlich in die Irre zu führen.

Raben nehmen das Leben nicht immer nur ernst und wenn man Glück hat, kann man den ein oder anderen beobachten, wie er Schabernack treibt. Sie sind dem Menschen ähnlicher als wir denken.

Seht selbst:








"Der Kuss des Raben" ist ein sehr besonderes Buch, das mich sehr beeindruckt hat. Eine tolle Mischung aus Liebe, Drama und mystischen Elementen.

Mehr dazu wie immer in meiner Rezension.




Mila ist schön und anders. Ein außergewöhnliches Mädchen mit einer dunklen Vergangenheit. In Moorstein sucht sie einen Neuanfang - und findet ihre große Liebe: Tristan, eigentlich unerreichbar, erwählt ausgerechnet sie! Mila kann ihr Glück kaum fassen. Doch auch Tristan hat ein Geheimnis. Als im Dorf der Fremde Lucas auftaucht und das Haus der Rabenfrau in Besitz nimmt, erwachen die Schatten der Vergangenheit zum Leben. Lucas und Tristan scheinen sich zu kennen - und zu hassen. Mila gerät zwischen die beiden und findet sich plötzlich selbst vor einem schrecklichen Abgrund wieder …










Und nun habe ich die große Ehre, euch mitteilen zu dürfen das der ARENA-VERLAG drei Exemplare  als Gewinn zur Verfügung stellt. Der erste Preis wird eine signierte Ausgabe sein.

Alles was ihr dafür tun müsst ist folgende Fragen in den Kommentaren zu beantworten. Natürlich solltet ihr auch Follower meines Blogs sein. :)



Kennt ihr schon Bücher der Autorin, bzw. was reizt euch dieses Buch zu lesen?



Ich werde einen potentiellen Gewinner nominieren, der dann in den Lostopf des Verlages hüpft.
Zeit habt ihr bis einschließlich 20.April um  0.00 Uhr.

Ich drücke euch ganz fest die Daumen, denn ich möchte natürlich das eine/er von euch gewinnt!


Ein großes Dankeschön geht an Daniela Kern vom ARENA-VERLAG, die mir diese tolle Tour ermöglicht hat.

Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen :)

Bis bald

Eure Bianca






Dienstag, 12. April 2016

Interview mit Autorin: Sandra Berger




         
        
1. Gibt es etwas, das dich besonders zum Schreiben inspiriert?

Inspirierend sind sicher die Gedanken-Ideen-Blitze die ich habe und aus denen heraus neue Geschichten entstehen.

2. Steckt in deinen Protagonisten ein bisschen Persönlichkeit von Menschen aus deinem Umfeld?
Eigentlich nicht, oder dann ist es sicher nicht gewollt.

3. Musik oder lieber Ruhe beim Schreiben? 
Ich mag beides. Kommt immer auf die Stimmung und die Musik an. Musik kann unterstützen aber auch stören.

4. Hattest du schon Schreibblockaden? Bzw. was tust du dagegen?
Früher, als ich aus dem Kopf heraus geschrieben habe, hatte ich oft Schreib-Blockaden. Jetzt schreibe ich aber nur noch „aus dem Herzen“ und überlasse die Führung den Protagonisten. Sie leiten mich und daher habe ich keine Schreib-Blockaden mehr. 

5. Frühaufsteher oder Nachteule? Zu welcher Tageszeit schreibst du am liebsten?
Da ich Familie habe mit kleinen Kindern schreibe ich dann wenn ich es kann. Meinst am Abend oder an meinem wöchentlichen Schreibtag.

6. Was ist das Unglaublichste oder Kurioseste, das dir je als Autorin oder Privatperson passiert ist? Als Fantasy-Autorin könnte man doch so etwas gut verwerten, oder?
Da ich ja Mystical Fantasy schreibe ist nichts mehr kurios *lach* 
Wenn ich teilweise die Gedanken von anderen errate, ist das schon unglaublich … unglaublich spannend. Meist blicken mich dann die Anderen verdutzt an.

7. "Transformation am Feuersee" ist dein Debütroman, kannst du uns ein wenig davon erzählen? Gibt es eine Fortsetzung, bzw. welche Bücher sind in Planung?
Die Geschichte zu Transformation am Feuersee begann mit diesem Gedanken-Ideen-Blitz, voraus sich die mystische Geschichte entwickelte. Ich wusste selbst nicht wohin mich die Protagonisten führten und es war beim Schreiben unglaublich spannend immer neue Dinge mitzuerleben, Fragen zu erhalten worauf ich keine Antwort hatte und erst gegen Ende beantwortet wurde.
Diesen Sommer erscheint die Fortsetzung von Transformation am Feuersee. Besonders daran ist aber, dass die Fortsetzung so geschrieben ist, dass sie ebenfalls eine abgeschlossene Geschichte ist und auch gelesen werden kann, ohne den ersten Teil zu kennen.

8. Welches Genre liest du persönlich am liebsten?
Ich mag mystische Geschichten mit Liebe, auch etwas Thriller à la Dan Brown gefällt mir sehr gut. Wenn es zu sehr Fantasy ist mit einer zu fiktiven Welt und zu fiktiven Protagonisten, ist das eher weniger für mich. Ein Gemisch aus realer Welt und Fantasie Welt gefällt mir am besten.

9. Bist du auch ein Bücher-Suchti wie die Meisten von uns hier?
Suchti würd ich mich nicht nennen. Ich lese gerne mal ein Buch, aber ich liebe auch Filme und Musicals. Meine grösste Leidenschaft sind sicher Filme.

10. Wo kann man dich als Nächstes antreffen?
Gute Frage… Vielleicht nächstes Jahr an einer Messe? Das weiss ich aber noch nicht genau. Ich werde euch sicher auf der FB Autorenseite auf dem Laufenden halten. ;-)
11. Möchtest du an deinen Lesern/Fans noch etwas sagen? 
Ich finde es unglaublich toll, was für nette Kontakte durch meinen ersten Roman entstanden sind. Ich bin begeistert, dass so viele meine eigene Art zu schreiben mögen und mich unterstützen. Besonders als Indie-Autor ist es zu Beginn sehr schwer und daher möchte ich allen Lesern einfach mal DANKE sagen… DANKE FÜR DEINE UNTERSTÜTZUNG.






Mutter ist tot und das seit 2 Monaten. Ihr weiteres Leben muss Caroline nun beim Vater verbringen. Aber warum kann sie sich nicht an die vergangenen Wochen erinnern? Und warum versuchen alle Schüler in der neuen Schule, ihr etwas zu verheimlichen? Außerdem gibt es noch ihren mysteriösen Teamkollegen Ben, der sie zu hassen scheint. Aber wieso? Caroline weiß, zu all ihren Fragen gibt es einen Schlüssel. Sie muss ihn nur finden...










Montag, 11. April 2016

Meine Rezension zu: Dark Love - Dich darf ich nicht lieben

Als Eden sich überreden lässt die 8wöchigen Sommerferien in L.A. bei ihrem Vater zu verbringen, ist ihr doch etwas mulmig zumute, schließlich hat sie ihn das letzte Mal vor drei Jahren gesehen. Seit der Scheidung ihrer Eltern hasst sie ihn dafür, das er sich nie bei ihr gemeldet, geschweige denn sich um sie gekümmert hat, nachdem er sie und ihre Mutter einfach so verlassen hat.
Doch nun ist sie hier, Sonne und Lifestyle waren doch zu verlockend und sie muss sich wohl oder übel der neuen Familie ihres Vaters stellen.
Niemals hätte sie damit gerechnet das sie drei Stiefbrüder hat. 
Zwischen Taylor dem Ältesten und ihr entsteht eine knisternde Spannung die eigentlich nicht da sein sollte, denn er ist ihr Stiefbruder und außerdem noch das schwarze Schaf der Familie.


Die Protagonisten sind charakterlich alle sehr gut beschrieben und ich konnte mich in jeden Einzelnen gut hinein versetzen. Alle passen perfekt in die Szenerie hinein und als Leserin hatte ich das Gefühl das ganze Geschehen hautnah miterleben zu können.
Selbst die Schauplätze sind so beschrieben, das man sich fühlt, als wäre man selbst unter der Sonne L.A.'s.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und ich hab es sehr genossen dieses Buch zu lesen.
Man merkt überhaupt nicht das es ein Debütroman ist, der von einer sehr jungen Autorin geschrieben wurde. Das ganze Herzblut, von vielen Jahren des Schreibens auf Wattpad, liegt darin und das merkt man dem Buch an.

Ich bin total überwältigt von diesem wundervollen Buch. Für mich persönlich eins der 
besten Bücher die ich seit Januar gelesen habe. Ja, es ist ein Teeni-Buch, aber ich 
liebe es, die Story ist einfach megaschön geschrieben. Emotional, liebevoll und mit einer Prise Humor, genau an den richtigen Stellen. Ich habe es fast mit einem Rutsch durchgelesen, solange bis mir die Augen weh taten. 

Das Cover ist ein echter Hingucker und passt super zu den Protagonisten im Buch.

Ich kann nur noch eins sagen, ich bin ein Riesen Fan geworden und kann es gar nicht mehr erwarten weiter zu lesen. Für mich ein "must have"!

Dieses Buch ist in den Rang meiner persönlichen Lieblinge eingestiegen und erhält von mir die absolute Höchstbewertung von 5 Sternen und mein Bücherherz.

Ich liebe es, ihr müsst es unbedingt auch lesen!

Band 1 einer Trilogie die dieses Jahr noch komplett erscheint.


Meine Bewertung: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️❤️





















Autor: Estelle Maskame
Broschiert: 464 Seiten; 9,99€
Kindle Edition: 4,99€
Verlag: Heyne Verlag (11. April 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453270630
ISBN-13: 978-3453270633
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren

Mittwoch, 6. April 2016

Meine Rezension zu: Die Kressburg

Die junge Raghild wird auf einem Ausflug ihres Pferdes beraubt und brutal den Abhang herunter gestoßen. Durch Zufall findet man sie noch rechtzeitig, doch sie ist schwer verletzt und ohnmächtig. Sie hat Glück und überlebt ihre schweren Verletzungen, doch nicht ohne Gedächnisverlust. 
Als die nächsten Hochzeit-Feierlichkeiten auf einer der benachbarten Burgen anstehen, treffen die jungen Adligen der Gegend, nach langer Zeit, wieder als Erwachsene zusammen.
Die Liebe liegt in der Luft, doch nicht immer kann zusammen kommen was sich liebt und es entsteht ein Familienkonflikt der weitreichende Folgen hat, zu einem Zeitpunkt wo ein Krieg um Land und Ehre in der Luft liegt.

Wer hier einen trockenen Mittelalterroman vermutet, der täuscht sich.
Den Leser erwartet ein spannendes Mittelaltergeschehen, rund um die Kressburg.
Die Autorin verknüpft hier geschickt wahre Begebenheiten und historische Schauplätze mit einer spannenden Familiensaga.

Wie jeder weiß, waren früher die Adeligen, Ritter und Burgfräuleins fast alle irgendwie miteinander verbunden, oder sogar verwandt.
So ist es auch hier in diesem Roman, fast tun mir die jungen Liebenden und Nachkommen der Burgherren leid, denn eigentlich könnte alles so schön sein.
Doch die frühen mittelalterlichen Bedingungen waren gar nicht so einfach, für die Menschen damals, sodass der Ruf des Herzens schnell mal eine Fehde auslösen konnte. 

Trotz der vielen gewöhnungsbedürftigen Namen und Verwandtschaftsverhätnisse, ist dieser Roman sehr frisch und jugendlich geschrieben. Ich gestehe, ab und zu musste ich nochmal hinten im Buch nachschauen, wer jetzt nochmal wer ist, aber nach einiger Zeit ist man mittendrin und kann sich gut in das mittelalterliche Geschehen hinein versetzen. 

Ein sehr gut durchdachter Roman, der historische Ereignisse mit Liebe und Abenteuer vereint. Dadurch das es so viele Protagonisten sind, hat mir persönlich ein bisschen der charakterliche Tiefgang einzelner Personen gefehlt, was an der neutralen Erzählweise liegen könnte, deshalb leider ein Stern Abzug.


Die Autorin Anita Tesch nimmt die Leser mit auf eine spannende Reise in vergangene Zeiten voller Familiengeheimnisse und Intrigen.

Ein empfehlenswerter Roman für Fans historischer Literatur.


Meine Bewertung: ⭐️⭐️⭐️⭐️



Der kleine Buch Verlag














Autorin: Anita Tesch
Broschiert: 268 Seiten, 14,99 €
Kindle Edition: 9,49 € 
Verlag: Der Kleine Buch Verlag (28. September 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3765091073
ISBN-13: 978-3765091070


Samstag, 2. April 2016

Ankündigung zur Premieren-Blogtour


Die Aufregung steigt und ich freue mich schon riesig ! Ich habe die große Ehre diese Blogtour mitgestalten zu dürfen.
Eine Premiere für mich und meinen kleinen Blog. Begleitet mich durch diese wundervollen Tage und lasst euch vom "Kuss des Raben" verzaubern.

Die Autorin Antje Babendererde hat mich mit diesem fantasievollen Roman begeistert!

Ein persönlicher Dank geht an Daniela Kern vom ARENA VERLAG, die mir diese Tour ermöglicht hat.

Ich darf euch schon verraten, das es auf der Tour insgesamt drei Bücher zu gewinnen gibt.
Der erste Preis ist ein signiertes Buch!
Es lohnt sich also vorbei zu schauen.



Die Tourdaten: